Datenfernübertragung (DFÜ)

Die Option DFÜ ermöglicht Zeiterfassung und/oder Zutrittskontrolle in bis zu 99 Außenstellen. Die Datenübertragung erfolgt per Wählverbindung über ein Analog-Modem oder auch ISDN-Modem mit COM-Schnittstellenanschluss. Erforderlich ist ein Modem in der Hauptstelle und eins in jeder Außenstelle. Bei einem einzelnen Terminal in der Außenstelle genügt eine RS232-Schnittstelle im Gerät. Bei mehreren erfolgt der Anschluß mittels Schnittstellenwandler oder Buscontroller. Die Anwahl aller Außenstellen erfolgt nachts im Anschluß an die Tagesaktualisierung mit Abholung der Buchungen und Download der Änderungen. Zusätzlich können bis zu 10 autom. Anwahlzeitpunkte eingegeben werden, z.B. für aktuelle Listen in der Hauptstelle. Weiterhin kann jederzeit manuell per Wahlbutton die Außenstelle zur Datenaktualisierung angewählt werden.